Start / Ziel:
Start und Ziel des Int. Spessart Bike-Marathons befinden sich im Ortszentrum Frammersbach / Marktplatz. Die Parkplätze sind ausgeschildert.

Streckenlängen:
34km Kurzstrecke ca. 850 Höhenmeter

64 km Mittelstrecke (1 Runde), ca. 1650 Höhenmeter

117 km Langstrecke (2 Runden), ca. 3100 Höhenmeter.

Die Strecke führt durch den landschaftlich reizvollsten Teil des bayerischen und hessischen Naturpark Spessart. Die Strecke stellt hohe Anforderungen an die körperliche Fitness jedes Teilnehmers. Eine Teilnahme erfordert regelmäßiges Ausdauertraining! 

Strecken-Highlights

Für die Teilnehmer:

Abfahrt von der Ernsthöhe Richtung Bäckersberg:

Die erste Hochgeschwindigkeitsabfahrt auf einem typischen "Spessart-Trail". Dieser Downhill prüft Mut und Radbeherrschung der Biker das erste Mal.

Rinderbachkehre, Bankbuche und Abfahrt ins Spörckelbachtal:

Ab der Rinderbachkehre geht es steil hoch über die Bankbuche bis zur Bayerisch-Hessischen Grenze. Von dort führt die Strecke über einen Hohlweg und ein kurzes Stück Schotterweg hinab Richtung Spörckelbachtal.  Dann rechts abbiegen auf einem schmalen Trail. Hier Vorsicht, Lenker festhalten,Augen auf und immer bremsbereit! Die Strecke führt hier mitten durch den herrlich grünen Spessartwald.

Die Hermannskoppe:
 Der höchste Punkt der Strecke ist erreicht (567 ü. N.N.). Bis zum ersten Verpflegungsposten ist es nicht mehr weit!

 Abfahrt vom Lohrberg ins Sinderbachtal:

 Rasante Abfahrt, die Ansprüche an die Lenkkünste der Teilnehmer stellt. Auf einem ausgewaschenen Holzabfuhrweg geht's in
Richtung Sinderbach-Stausee.

Stausee Sohlhöhe:
Für alle, bei denen es nicht um den Sieg geht, gilt: Genießt die herrliche Aussicht über die Spessarthöhen und –täler, bis hinauf in die Rhön. Ein Blick, der für die Anstrengungen des 4 km langen Aufstiegs mehr als entschädigt! Nach dem Stausees geht es erst hinab Richtung Lohr und dann hoch zur 2. Verpflegungsstation Katherinen- bild


Frammersbach / Grabig:
So ist es in Alpe d'Huez! Steil, steiler, Grabig. Aber die Menschenmassen peitschen Euch den Eichenberg hinauf.
 
 Eichenberg: Geschafft! Jetzt geht es fast nur noch bergab bis ins Ziel. Aber Achtung: Eine Abfahrt, die es in sich hat.

 Für die Zuschauer:


 Start- / Ziel-Bereich:
Hier geht es schon frühmorgens los! Um 8 Uhr erfolgt der fliegende Start und dann ist den ganzen Tag etwas los. Live-Moderation
und Musik, Bike-Messe, Festbetrieb und natürlich Durchfahrt und Zieleinfahrt der Marathonis!
 
Anstieg Waldstrasse:

Bereits wenige Meter nach dem Start geht es steil die Waldstrasse hinauf. Hier werden die Oberschenkel das erste Mal zum Glühen gebracht. Der ideale Standort, um Positionskämpfe hautnah zu verfolgen.

Spitzkehre Rinderbachtal: 
Auch hier stehen Sie in der ersten Reihe. Sie erreichen den Punkt zu Fuß über den Rad- und Wanderweg oder über die B276 (ca. 3 km vom Start). 

 Spörckelbachtal: 
Nach einer kurzen Wanderung oder mit dem Bike über den Radweg Frammersbach – Lohrhaupten erreichen Sie das liebliche Spörckelbachtal (ca. 4,5 km vom Start). Für die Biker ist an dieser Stelle der Talgrund  nach der langen Abfahrt vom Grenzkopf erreicht. Die nahegelegene Ausflugsgaststätte "Ziegelhütte" lädt zu einem Frühschoppen ein.

Frammersbach / Grabig: 
Hier muss man einfach sein, wenn die Biker den Eichenberg stürmen (ca. 1 km von Start / Ziel). Mehr als 20% Steigung fordern von den Athleten alles. Und die Stimmung ist sensationell! 

 "Zielschuss" .! 

Mittel-  und Langstrecke

Mittelstrecke
GPS-Daten

Kurzstrecke
GPS-Daten

Langstrecke
GPS-Daten

Kurzstrecke

16. Spessart-Bike-Marathon 2012